Selbstliebe lernen:
So schließt du Frieden mit deinem inneren Kritiker

Kann man Selbstliebe lernen?

Oh, ja, man kann!

Und tatsächlich hast du allen Grund dich selbst zu lieben:

Du bist einzigartig.

Kein anderer Mensch ist so wie du. Allein das macht dich zu einem liebenswerten, besonderen Wesen. Und so verdienst du wie jeder Mensch Wertschätzung und Anerkennung.

Okay – klingt einleuchtend.

Und dennoch… vielleicht fällt es dir schwer, dich selbst zu lieben, so wie du bist.

Ehrlich gesagt:  Für viele Menschen ist das mit der Selbstliebe eine ganz schöne Herausforderung, oder?

Wir schauen in den Spiegel und finden uns nicht toll, sondern dick und unattraktiv.

Wir vergleichen uns mit Anderen und glauben, selbst nicht so liebenswert und anziehend zu sein.

Gerade wenn wir abnehmen wollen, sehen wir oft nur unsere Mängel.

Wir schauen in den Spiegel und finden:

“Meine Oberschenkel sind zu dick.”

“Mein Bauch ist furchtbar – ich sehe ja aus wie eine Schwangere!”

“Boah, diese Cellulitis! So kann ich unmöglich einen Bikini anziehen!” 

Beim Abnehmen sind wir auch super kritisch, was unser Essverhalten angeht:

Wir sollten nur Salat essen. Keinen Nachschlag nehmen. Auf Weißmehl und Zucker ganz verzichten. Uns endlich mal zusammenreißen.

Und wenn wir das nicht schaffen?

Dann halten wir uns verfressen, undiszipliniert, Verlierer.

Der innere Kritiker in uns meckert, meckert, meckert.

Das Problem an der ständigen Selbst-Kritik?

Wir fühlen uns furchtbar.

Und wir sabotieren uns selbst. Denn all die schlechten Gedanken und Gefühle machen uns nicht gerade Lust auf gedünsteten Brokkoli, oder?

Nein, das Gegenteil ist der Fall:

Umso schrecklicher wir uns fühlen, desto mehr sehnen wir uns nach Schokolade, Chips und anderen Leckereien.

Denn Essen – das schenkt uns für einen Moment Trost.

Essen wird zum Ersatz für fehlende Selbstliebe.

Zucker gibt uns die Süße, die wir uns selbst in Gedanken verwehren.

So landen wir schnell in einem Teufelskreislauf:

Wir überessen uns. Wir fühlen uns schrecklich. Wir sehnen uns nach Trost. Wir überessen uns noch mehr…

Selbstliebe – das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Wenn du dich selbst liebst, bist du nicht nur zufriedener und glücklicher.

Du bist auch erfolgreicher:

Du lässt dich von deinen Ängsten und Zweifeln nicht einschüchtern. Du bleibst am Ball.

Und auch deine Fehler und Unzulänglichkeiten sind für dich kein Grund, dein Ziel aufzugeben.  Im Gegenteil:

Du nutzt Fehler als Sprungbrett für deinen Erfolg.

Wusstest du, dass Thomas Edison 9000 Versuche brauchte, um eine marktfähige Glühbirne zu entwickeln?

Nach dem 1000. erfolglosen Versuch sprach sein Mitarbeiter von Scheitern und wollte die Experimente abbrechen.

Edison aber blieb am Ball. In seiner Wahrnehmung war er nicht 1000 Mal gescheitert. In seiner Wahrnehmung war er mit jedem Versuch kompetenter und klüger geworden. Er kannte 1000 Versuche, die nicht funktionierten. Und so war es nur noch eine Frage der Zeit und der anhaltenden Gedud, bis er irgendwann das erste, elektrische Glühbirnen-Flackern bestaunen durfte.

Ob Edison sich je über Selbstliebe Gedanken gemacht hat?

Das wissen wir nicht.

Was wir aber mit Sicherheit sagen können: Edison hatte eine außerordentliche Leidenschaft – eine Liebe für seine Arbeit und seine Vision.

Diese Leidenschaft hat ihn über alle Zweifel hinweggetragen.

Diese Leidenschaft – diese Liebe! – war das Geheimnis von Edisons Erfolg.

Auch du kannst deine Ziele erfolgreich erreichen.

Also tue dir selbst einen Gefallen.

Atme tief durch. Nimm dich selbst an – mit deinen Ecken und Kanten.

Entfache in deinem Inneren das stärkste Gefühl der Welt: Deine Liebe.

Lies weiter und du erfährst, wie dir genau das gelingt.

Selbstmitgefühl (und “Selbstmitgefühl”) im Buddhismus

Kennst du das?

Mal bist du glücklich und schwebst auf Wolke sieben. Und dann wieder bist du traurig und am Boden.

Du hängst dein Herz an Dinge oder Menschen. Und dann verlierst du diese – durch Verlust, Trennung oder Tod.

Und wie jeder Mensch wirst du wirst krank, alterst und stirbst irgendwann.

Wut, Enttäuschung, Liebeskummer, Verlust, Hilflosigkeit, Angst – all dies sind Gefühle, die zu unserem  Leben dazu gehören.

Wir können das Auf und Ab des Lebens nicht verhindern.

Aber wir können lernen, alle menschlichen Erfahrungen als Teil unseres Weges anzunehmen.

Dann feiern wird dich Hochmomente. Und vertrauen in Tiefmomenten auf unsere Selbstliebe und den Glauben an unsere innere Kraft.

Laut Buddhisten ist der beste Weg, um mit unangenehmen oder schmerzhaften Erfahrungen umzugehen, Selbstmitgefühl zu praktizieren:

Akzeptiere dein Mensch-Sein.

Nimm deinen Schmerz an.

Und liebe dich durch deinen Schmerz hinweg selbst.

Sei dir selbt der tröstende Freund, den du in herausfordernden Momenten deines Lebens am meisten brauchst.

Selbstliebe (und “Selbstmitgefühl”) in Therapie und Coaching

Nicht nur Buddhisten, auch Psychologen sind überzeugt:

Selbst-Mitgefühl beruhigt unseren Geist und heilt unsere Seele.

Wissenschaftliche Studien belegen:

Wer Selbstmitgefühl lernt, der baut Spannungen ab und überwindet sogar Angsstörungen und Depressionen.

Darum nutzen Psycho-Therapeuten “Selbstmitgefühl” in ihrer Therapie. Dank Selbstliebe finden Patienten zu ihrem inneren Frieden zurück.

Auch im Coaching arbeiten wir mit Selbst-Mitgefühl. Denn natürlich proftieren auch gesunde Menschen von einem wohltuenden Selbstliebe-Boost.

Dabei geht es beim Lernen von Selbstliebe  nicht darum, zumvon sich selbst-eingenommenen Narzist zu werden.

Das Ziel beim Lernen von Selbstliebe ist, dass du dich mit deinem tiefsten Inneren verbindest: Du entwickelst ein Gespür für deine Bedürfnisse und deine Wünsche  im Leben.

Selbstmitgefühl zeigt dir, wie du die Ziele in deinem Leben erreichst – auf eine wohlwollende und freundschaftliche Art und Weise. Ein guter Coach unterstützt dich dabei, genau das zu erreichen.

Auch beim Abnehmen ist Selbstmitgefühl ein absoluter Joker:

Wenn du dich selbst liebst, bleibst du beim Abnehmen am Ball.

Du gibst nicht auf, nur weil du mal einen “schlechten Tag” hast.

Du musst bei Stress, Sorgen und Kummer nicht die Familienpackung Schokoeis verdrücken (selbst wenn du in diesen Momenten riesige Lust darauf hast).

Und wenn du mal über die Stränge schlägst, dann verzeihst du dir das.

Denn du bist einn Mensch, keine perfekte Maschine.

Liebe dich selbst – und auf deinem Weg zum Wohlfühlweg gibt es keine Hürde, die dich von deiner Spur abbringt.

Im Gegenteil.

Du atmest tief durch, schöpfst neuen Atem und gehst dann weiter deinen Weg.

Dank Selbstliebe und Selbstmitgefühl bleibst du dir und deinem Abnehm-Ziel treu.

Weil du dich selbst annehmen kannst.

Weil du dich selbst liebst.

Weil du dir wichtig bist.

Bist du bereit,  jetzt deine “Selbstliebe” stärken?

Okay, genug Theorie – kommen wir zur Praxis!

Du kannst jetzt ganz praktisch etwas für deine Selbstliebe tun.

Dazu brauchst du nichts weiter als ein paar Kopfhörer und ein bisschen Zeit für dich. Lehne dich zurück und höre die folgenden Achtsam Schlank Podcast – Folgen.

Du findest Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Wie gelingt es dir, dich selbst mehr zu lieben?
  • Wie kannst du Frieden mit deinem “inneren Kritiker” schließen?
  • Wie hörst du auf, dich (beim Abnehmen) selbst zu sabotieren?
  • Wie kannst du dich auch mit deinen vermeintlichen Makeln (Speckröllchen, Falten, etc.) jetzt schon schön und liebenswert finden?

Sei achtsam mit dir.

Deine Nuria

Durch Selbstliebe abnehmen?
Erreiche mit Selbstliebe dein Wohlfühlgewicht!

Tasse Tee und Buch zum Entspannen

Durch Selbstmitgefühl kannst du abnehmen.

Hast du den Genuss beim Essen verloren – weil du innerlich ständig an Kalorien, Punkte oder Verbote denkst?

Weißt du alles über gesunde Ernährung – und nimmst doch nicht ab?

Im Online-Mentoring-Programm  “Mindfully Me” lernst du, wie du endlich abnimmst.

Du kommst in deinem natürlich schlanken Wolfühl-Körper an – und zwar ganz ohne stressigen Diät-Druck. Ganz ohne Kalorien-Kampf.

Stattdessen isst du wieder voller Genuss.

Du stillst deinen Hunger.

Und du fühlst dich glücklich und entspannt dabei.

Und weißt du was das Beste ist?

Du hast wieder richtig Freude am Abnehmen!

Denn dir selbst gutzutun und dich zu verwöhnen – das macht einen Riesen-Spaß!

Mehr Infos zum Online-Mentoring “Mindfully Me” bekommst du hier.

Links und Buch-Tipps zur heutigen Folge:
Von Selbstliebe und Selbstmitgefühl

Möchtest du mehr über das Konzept des “Selbstmitgefühls” erfahren?

Dann habe ich hier zwei Lese-Tipps für dich:

Diese Beiträge könnten dich interessieren

Episode 107: Du bist mehr als die Zahl auf der Waage

Dein Wert als Mensch hängt nicht ab von der Zahl auf der Waage. Und dünn sein wird dich auch nicht automatisch glücklich machen. Warum es sich dennoch lohnt, für deinen Traum vom Wohlfühlkörper loszugehen, teile ich mit dir im heutigen Achtsam Schlank Podcast.

Episode 104: Futterneid beim Abnehmen - So sagst du "nein" zu Leckereien ohne blödes Verzicht-Gefühl

Du willst gesünder essen und abnehmen - aber alle um dich herum schlemmen Leckereien? Im heutigen Podcast gebe ich dir 3 Tipps, die dir helfen, deinen Futterneid zu überwinden und dich beim Essen selbstbestimmt und glücklich zu fühlen - egal, was alle anderen essen.

Episode 103: So meisterst du negative Gefühle (4 Tipps, die wirklich helfen)

Bist du aktuell gestresst, bedrückt oder belastet dich etwas? Im heutigen Podcast erfährst du, wie du deine negativen Gefühle in 4 Schritten meistern kannst. Du schaffst das!

Episode 102: Verzaubere mit deiner Stimme

Kannst du deine Stimme nicht leiden? Stimm-Coach Jana verrät dir im Podcast-Interview ihre Profi-Tipps für eine schöne Stimme, mit der du dich und andere verzauberst.

Episode 100 & 101: Selbstliebe lernen: So schließt du Frieden mit deinem inneren Kritiker

Kann man Selbstliebe lernen? Ja, klar, das geht und lohnt sich doppelt: Selbstliebe macht dich nicht nur glücklicher und zufriedener - sie hilft dir auch dabei, deine Ziele zu erreichen. Sogar das Abnehmen gelingt dir leichter und schneller - wenn du du die Selbstkritik abstellst und endlich anfängst, dich selbst zu lieben.

Was macht uns psychisch stark? Ein Gespräch über Resilienz mit René Träder

Was machst uns psychisch stark? Der Psychologe und Journalist René Träder verrät im Podcast Interview das Geheimnis der Resilienz und gibt dir praktische Tipps, wie du deine eigene innere Stärke (neu) entdeckst.

Kann man sich glücklich essen?

Kann man sich glücklich essen? Tatsache ist: Manche Lebensmittel machen gute Laune, andere ziehen deine Stimmung in den Keller. Wie du mit Glücks-Ernährung gute Gefühle erschaffst, erfährst du heute im Achtsam Schlank Podcast.

Tausend Diät-Regeln im Kopf? So erkennst du, was DIR guttut

Nach jahrelangem Diäthalten haben wir oft tausend Diät-Regeln im Kopf. Wenn Verbote und Gebote dein Essen bestimmen, wird Essen zum Krampf. Lerne wieder auf dich und deinen Körper zu hören - und nimm dabei sogar ab!

Wie erreiche ich mein Traumgewicht?

Wie du dein natürlich schlankes Traumgewicht erreichst - und wie du erkennst, ob du dieses Idealgewicht bereits hast.