Dieser Gedanke hat mein Leben verändert

Neulich

beim Kardiologen …

Schön, dass du da bist!

Ich bin Nuria Pape-Hoffmann –  zertifizierte Ernährungsberaterin, Achtsamkeitscoach & Buchautorin. In meinem Podcast «Achtsam Schlank» & auf meinem Blog zeige ich dir, wie du mit Achtsamkeit, Meditation und einfachen Ernährungstipps deinen Wohlfühlkörper bekommst. Ganz ohne Diät & Stress!

Dieser Gedanke hat mein Leben verändert

Neulich saß ich beim Kardiologen im Wartezimmer und die Frau neben mir sagte zu mir: „Ich hasse Sport. Und ich sehe nicht ein, warum ich meine Lebenszeit mit Sport verlängern soll, indem ich meine Lebenszeit zuerst mit Sport verplempere.“

Die Frau war offensichtlich krank, schnell außer Puste und machte einen frustrierten Eindruck. 

Sport = verplemperte Lebenszeit?

Aha, dachte ich. Ist ja interessant. Ich saß da, ließ mir vom Kardiologen ein kerngesundes Herz bescheinigen und dachte mir: Liebe Frau, ich sehe das mit dem Sport KOMPLETT UMGEKEHRT. Und das mit meiner Lebenszeit auch. Ganz nebenbei fühle ich mich gesund und fit. Ich liebe mein Körpergefühl!

Ich fühle mich lebensfroh & lebendig

Ich liebe Sport. Für mich ist es eine Riesenfreude, herum zu hüpfen, zu rennen, zu tanzen. Ich fühle mich lebensfroh, lebendig und leicht – wie damals als Kind.

Gerne, mein Mini-Ronaldo!

Ich liebe es, im Sport alte Grenzen zu überschreiten und immer wieder neue Grenzen zu erobern. Ich fühle mich stark und selbstbewusst. Ich spüre meine Kraft. Beim Sport kann ich mir zeigen: Ich kann so viel mehr, als ich glaube.

 Ich liebe es, mein Herz wild pochen zu fühlen. Ich bin zu Abenteuern bereit und kann jederzeit jeden Quatsch mitmachen, weil mein Herz sich jung und lebendig fühlt. Im Urlaub spontan einen Berg hochklettern? Oh, yes! Noch schnell dem davonfahrenden Bus hinterrennen? Na, klar! Mit meinem Sohn im Garten kicken? Gerne, mein Mini-Ronaldo!

Meditationskurs zum Abnehmen
BLÜH AUF! Kennst du schon meinen Meditationskurs zum Abnehmen? Klicke aufs Foto für mehr Infos!

Ich liebe es, meinen Körper zu achten und mich zu bewegen

Sport ist für mich ein Privileg, ein Geschenk, ein Weg, mich selbst leicht, lebendig und glücklich zu fühlen.

Und jep – ganz nebenbei verlängere ich mit Sport meine Lebenszeit, bin fit wie ein Turnschuh und bekomme eine tolle Figur.

Früher war ich ziemlich unsportlich

Dabei habe ich mir nie bewusst das Ziel gesetzt, einen gewissen Fitness-Body zu bekommen. Im Gegenteil: Ich war früher ziemlich unsportlich und unfit. Und dass ich ein paar Kilos extra hatte, weißt du ja auch.

 Doch dann habe ich die Art verändert, wie ich über Sport denke. Ich denke, ich fühle, ich lebe es: Sportlichkeit. Vitalität. Freude. Damit kam die äußere Veränderung von alleine.



Ein Ziel ist eine neue Art, die Dinge zu sehen

Von Henry Miller stammen die Worte: „Ein Ziel ist kein Ort. Ein Ziel ist eine neue Art, die Dinge zu sehen.“

 Der Spruch ist verdammt gut, oder?! 

Wenn du ein Ziel erreichen willst, dann überlege, wie du NEU über die Dinge DENKEN, SPRECHEN und FÜHLEN willst. Und dann HANDELST du. 

Veränderung entsteht im Inneren. Das Äußere wird folgen.

In diesem Sinne, sei achtsam mit dir.

Deine Nuria Pape-Hoffmann von Achtsam Schlank

 

💖 P.S. Möchtest du, dir deinen Traumkörper zum Ziel setzen? Dann kannst du dir hier für einen ordentlichen Motivations-Schub mein 👉🏻 Achtsam Schlank Starterkit für 0 Euro runterladen. Und höre gerne in diese Episode meines Achtsam Schlank Podcasts rein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert