High Protein Cheesecake-Cream mit warmen Zimt-Zwetschgen

Naschen und dabei abnehmen – ist das möglich?
Aber hallo!
Diese Cheesecake Cream schmeckt super lecker und eignet sich gleichzeitig zum Abnehmen. Win, win – oder?

Naschen und dabei abnehmen – mit diesen drei Tipps gelingt es dir:

Du willst abnehmen, aber nicht auf Süßigkeiten verzichten?

Kein Problem! Beherzige diese drei Tipps und nasche dich voller Genuss zum Wohlfühlgewicht!

1. Meide Zuckerbomben.

Viel Zucker schickt deinen Blutzucker-Pegel auf eine Achterbahn-Fahrt. Das sorgt dafür, dass du schnell wieder Heißhunger auf die nächste Zuckerdosis bekommt. Du fühlst dich nicht wohl und verwöhnt – sondern nervös und gierig nach “meeeehr!”

2. Setze auf hochwertige Nährstoffe, die deinen Körper verwöhnen, anstatt dich zu belasten.

Willst du abnehmen, um superdünn zu sein – dich dann aber wie ein Schluck Wasser in der Kurve fühlen?
Ne, oder?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus: Du willst abnehmen, um dich in deinem Körper fit, strahlend, gesund und schön zu fühlen!

Genau das gelingt dir auch. Ganz einfach, in dem du dich mit Nährstoffen verwöhnst.

Dein Körper verdient Luxus-Baumaterial. Gönne ihm das!

Also achte auf Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe – auch beim Naschen.

Dein Körper wird es dir danken – z. B. mit strahlender Haut und strahlender Laune.

3. Fett ist ein Geschmackssträger, also gönne dir Fette.

Uff. Kennst du diese fettarme Diät-Pampe, die das Aroma von Pappkarton hat?

Ganz ehrlich: Bevor du kalorienfreie Wellblech-Pappe isst, verzichte lieber ganz.

Oder gönne dir richtige Desserts.

Jawohl: Desserts mit Fett drin!

Denn Fett ist ein Geschmacksträger und sorgt dafür, dass alles besser schmeckt und du dieses vollmundige Gefühl im Mund hast.

Setze dabei auf die richtigen Fette. So tust du deinem Körper auch beim Naschen etwas Gutes. (Ja wohl, dein Körper braucht Fette – z. B. zum Aufbau von Hormonen, Zellwänden und Neurotransmittern.)

Wertvolle Fette findest du vor allem in pflanzlichen Produkten wie Nüssen oder Avocados. Also setze bei deinem Dessert lieber auf fettarme Milchprodukte und gönne dir dafür als Topping ein paar Nüsse.

So, genug Theorie!

Kommen wir zur Praxis – dem leckeren Nasch-Genuss!

Mit dieser Cheesecake-Cream an warmen Zimt-Zwetschgen kannst du hinter jeden der oben genannten drei Punkte ein Häkchen setzen:

Die Cheesecake-Cream enthält kaum Kalorien, zero Zucker und liefert dir gleichzeitig jede Menge wertvolle Nährstoffe.

Hier der Nährstoff-Check deiner High-Protein Cheesecake Cream:

Eine Portion der Cheesecake Cream enthält gerade mal 290 Kalorien und dafür stolze 21 g Eiweiß.

Die hohe Menge an Eiweiß sorgt dafür, dass du lange satt bist.

Du vermeidest Blutzucker-Schwankungen und anschließenden Heißhunger.

Genau das ist beim Abnehmen sehr wichtig: Ein stabiler Blutzuckerspiegel schützt dich vor übermäßigen Appetit und der Gier nach dem schnellen Schokoriegel am Nachmittag.

Auch als Sportlerin profitierst du von der High-Protein Cheesecake Cream: Dank der hohen Eiweißmenge kannst du leichter Muskeln aufbauen (oder solltest du abnehmen wollen: deine wertvollen Muskeln erhalten).

Die Zwetschgen verwöhnen dich mit Ballaststoffen, Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen wie Kalium, Kupfer, Eisen und Zink. So fühlst du dich fit, gesund und voller Energie!

Und die Walnüsse sind pures Brain-Food:

Die kleinen Nährstoffbomben geben dir nicht nur Mineralstoffe, sondern vor allem wichtige Fettsäuren.

Diese Fettsäuren braucht dein Gehirn, um gut zu funktionieren. So fühlst du dich auch mit wenigen Kalorien gut versorgt, leistungsfähig, konzentriert und gut gelaunt.

Also, worauf wartest du noch? Wenn dir Genuss und Gesundheit wichtig sind, dann an: Ab an den Mixer!

Nasch dich zu deinem Wohlfühlkörper – mit der Cheesecake-Cream an warmen Zimt-Zwetschgen.

Rezept: High Protein Cheesecake Cream mit warmen Zimt-Zwetschgen

Low Carb, High Protein, zuckerfrei

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Cheesecake-Creme:

600 g Magerquark

200 g (leichter) Frischkäse

1 Schuss Mineralwasser

Xylit (Birkenzucker) – Menge nach Geschmack

Flavor Drops “Cheesecake Geschmack” – Menge nach Geschmack (wenn du es “natürlicher” magst: Ersetze die Cheesecake-Flavor-Drops durch das Mark einer Vanille-Schote)

Für die Zimt-Zwetschgen:

500 g Zwetschgen

ca. 50g Xylith (nach Geschmack)

1 geh. Teelöffel Speisestärke

Zimt (nach Geschmack)

Für das Topping:

8 Walnüsse, gehackt.

Zubereitung:

  • Die Zwetschgen waschen, entsteinen, vierteln. In einem Topf mit etwas Wasser und dem Xylit kurz aufköcheln lassen. Die Stärke in etwas Wasser auflösen und dazu geben. Noch mal etwas einkochen lassen, bis die Zwetschgen zusammenfallen und ein Kompott ensteht. Mit Zimt abschmecken.
  • Mit dem Thermomix:
    Die Zwetschgen waschen, entseinen, vierteln. Mit einem Schuss Wasser in den Thermomix geben. 3 Minuten bei 100 Grad köcheln lassen (Stufe 1, Linkslauf). Nun die Stärke in etwas Wasser auflösen, dazu geben und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Mit Zimt abschmecken.
  • Während die Zwetschgen köcheln, alle Zutaten für die Creme in einer Schüssel vermischen.
  • Anrichten: Das Kompott auf der Creme servieren und mit den gehackten Walnüssen dekorieren.

Lust auf weitere gesunde Köstlichkeiten?

Dann versuche doch mal diesen Müsli-Bananenkuchen, diesen Low Carb Käsekuchen oder dieses weihnachtliche Schoko-Spekulatius-Granola.