ENTSPANNT UND ACHTSAM ZUM WOHLFÜHLGEWICHT – GANZ OHNE DIÄT

Im ersten Teil rund um das große Thema Hunger und Sättigung konntest du erfahren, warum so viele Menschen in die Diätfalle tappen und welche Faktoren dein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl beeinflussen. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns heute damit, wie Achtsamkeit dir dabei helfen kann, den tückischen Diätkreislauf zu durchbrechen und auf entspannte Weise dein Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Diäten bringen unser natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl aus dem Takt und kappen die Verbindung zu unserem Körper. Doch wenn die Stimme unseres Körpers verstummt, spüren wir nicht mehr, was wir wirklich brauchen. Was uns gut tut, um uns stark, gesund und rundum wohl und zufrieden zu fühlen.

Zugegeben, es erfordert eine Portion Mut, nach all den Jahren der Diäten und Verbote die Kontrolle loszulassen.

Es ist so, als wärst du die ganze Zeit mit Krücken gelaufen. Die ersten Schritte ohne deine Gehhilfe werden sich wahrscheinlich etwas wackelig anfühlen. Vielleicht wirst du auch ein paar Mal hinfallen.

Aber jetzt stell dir das großartige Gefühl vor, wenn du Schritt für Schritt deine Freiheit zurückgewinnst und plötzlich merkst, dass dein Körper die Krücken gar nicht braucht?

Deine achtsamen Tools für ein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl

Ich gebe dir wirksame Tools und Übungen mit auf den Weg, die dich auf deiner achtsamen Reise in deine Freiheit begleiten.

Übe täglich damit – und du lernst, wieder auf deinen Hunger und deine Sättigung zu hören.

Den passenden Blogbeitrag zu dieser Folge findest du hier.

Deine Nuria

Diese Beiträge könnten dich interessieren

Urlaub ohne zuzunehmen: Schlank-Tipps aus Spanien

Im Urlaub nicht zunehmen: 4 Schlank-Tipps aus Spanien Im Urlaub willst du genießen und entspannen - auch beim Essen. Wie du trotz Schlemmerei deine Figur hältst und den Urlaub genießt ohne zuzunehmen - das erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Abnehmen mit Journaling? So funktioniert´s!

Wie kannst du abnehmen ohne Diät und Kalorienzählen? Ganz einfach: Du darfst neue (Ernährungs-)Gewohnheiten aufbauen. Und: Du darfst dich selbt zu reflektieren. Dein Journal hilft dir dabei, dich zu verändern: Du überisst nicht mehr - du schreibst auf, was dich bewegt. In diesem Blogartikel erfährst du, wie Journaling dir beim Abnehmen hilft und wie du noch heute damit starten kannst.

Vanille-Quark mit Mango und Maracuja

High Protein, wenige Kalorien: Diese Vanillecreme mit Mango und Maracuja schmeckt herrlich exotisch und ist gut für deine Figur

Bananen-Kekse (gesund und zuckerfrei)

Du hast reife Bananen, die zu scahde für die Tonne sind? Super! Diese Bananen-Kekse schmecken natürlich süß, sind gesund und eignen sich super für die Bananen-Resteverwertung.

Gesunder Snack: Ofengeröstete Kichererbsen (einmal süß, einmal salzig)

Suchst du nach einer gesunden Alternative für Chips? Dann probiere mal ofen-geröstete Kichererbsen! Du kannst sie herzhaft rösten oder süß - wie du es lieber magst.

Kohlrabi-Käse-Taler

Du hast Gemüse-Reste, die du nicht wegwerfen möchtest? Dann probiere mal diese Gemüse-Käse-Taler (z. B. mit Kohlrabi). Fettarm und familientauglich!

Volle Power für dein Immunsystem! Diese Suppe mit Süßkartoffeln, Karotten und Chili wärmt Körper und Seele

Diese kalorienarme Powersoup wärmt deinen Körper und deine Seele: Süßkartoffeln, Karotten und Orangen stecken voller Betacarotin - volle Power für dein Immunsystem. Ingwer und Chili sorgen für eine wärmende Schärfe. Und die gerösteten Cashews geben der Suppe den Crunch-Faktor, der sie unwiderstehlich lecker macht. Schmeckt gut, tut gut!

5 Tipps für achtsames Abnehmen ohne Kalorien zählen

Heute verrate ich dir 5 Tipps, wie Abnehmen ohne Kalorien zählen funktioniert und du auf natürliche Weise dein Wohlfühlgewicht erreichen kannst.

Gemüse zum Frühstück? Na, klar! Zucchini Baked Oats mit Pekannüssen

Gemüse zum Frühstück? Na klar! Probiere mal diese gebackenen Haferlocken mit Zucchini und Pekannüssen. Schmeckt mehr nach "gesundem" Kuchen als nach einem Gemüsegericht - hat aber mindestens genauso viele Nährstoffe.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?